TV-Present: [m]Studio und ORF produzieren ELK Super10Kampf

0
0
TV-Present: [m]Studio und ORF produzieren ELK Super10Kampf



Zum 50. Jubiläum der Österreichischen Sporthilfe treten prominente Spitzensportler auf ORF 1 im Super10Kampf an. Die Österreichische Sporthilfe feiert ihr 50-jähriges Jubiläum mit einer großen TV-Spiele-Present auf ORF 1, produziert von ORF und [m]Studio mit Martin Distl als Govt Producer. Beim Super10Kampf am 18. September treten heuer aktive und ehemalige heimische Spotzensportlerinnen und Spitzensportler in vier Groups mit je vier Personen in zehn Spielen gegeneinander an. Moderiert wird die Sendung von Mirjam Weichselbaum und Lukas Schweighofer mit Oliver Polzer als Kommentator. Ebenfalls an der Produktion beteiligt waren Setup-Designer Florian Wieder, Licht-Designer Jerry Appelt und der Emmy-prämierte Regisseur Michael Kögler. Der Super10Kampf wird damit schon zum 46. Mal ausgetragen und auch jetzt fließen wieder alle Erlöse in die Förderung des österreichischen Sports activities. Sporthilfe-Geschäftsführer Gernot Uhlir zur Kooperation mit [m]Studio und dem ORF: „Martin Distl kann auf ein mehr als beeindruckendes TV-Produktionsportfolio in verschiedenen Funktionen zurückblicken und hat großen Anteil am Erfolg dieser TV Present. Dank seines Netzwerks und jenem von ORF-Regisseur Michael Kögler haben wir das Who’s Who der TV-Szene für diese Produktion nach Graz geholt.” Distl, der als Govt Producer schon den Super10Kampf 2012 verantwortete fügt hinzu: „Das 50-jährige Jubiläum der österreichischen Sporthilfe und der ELK Super10Kampf sind eine Steilvorlage, um zusammen mit dem ORF österreichische TV-Geschichte zu schreiben. Wir es geschafft, hier eine TV Spiele Present der Superlative zu inszenieren und neben 16 absoluten Sportgrößen viele Impulsgeber des Present-Geschäfts mit an Bord zu holen.“ Er entwickelte gemeinsam mit Reinhard Lischka die Spiele.Ihnen zur Seite stehen der ORF-Sport-Regisseur Michael Kögler der Produktionsleiter Gerald Kögler sowie Robert Waleczka und Florian Illich der Produktion zur Seite. Die technischen Geschicke leitet Andi Sladek, das Present-Skript stammt aus der Feder von der Tafelrunde.



Supply hyperlink

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.