FIFA 22: Cafu, Casillas und van Persie als neue Icons

0
1
FIFA 22: Cafu, Casillas und van Persie als neue Icons




EA SPORTS hat am Samstag die “Icon Class” für FIFA 22 veröffentlicht, vier neue Legenden werden im kommenden FUT-Ableger zur Verfügung stehen.

Die stärkste unter den drei bislang vorgestellten neuen Icons für FIFA 22: Cafu.

EA SPORTS


105 Icons werden in FIFA 22 Final Staff (FUT) spielbar sein, 101 davon sind bereits im noch aktuellen Titel enthalten – darunter befinden sich natürlich die üblichen Verdächtigen: Legenden wie Pelé, Diego Maradona oder Ronaldo sowie Fan-Liebling wie Ruud Gullit oder Patrick Vieira werden erneut zu den stärksten Objekten im Spiel zählen.


Aus deutscher Sicht werden Lothar Matthäus, Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose und Michael Ballack mit Icon-Karten ausgestattet, die mancherorts spekulierte Rückkehr von Jens Lehmann bleibt hingegen aus.


Im Vergleich zu FIFA 21 lässt es EA SPORTS für FIFA 22 deutlich ruhiger angehen hinsichtlich der Neuzugänge unter den Ikonen: Nur vier frische Legenden ergänzen die Auswahl, im Vorgänger waren es noch elf.


Drei von ihnen sind bereits veröffentlicht worden, der Brasilianer Cafu, der Spanier Iker Casillas und der Niederländer Robin van Persie werden als Icons in FUT 22 erhältlich sein.

Werte sind bereits bekannt


Wie üblich wurden zu den Neulingen auch bereits Werte veröffentlicht, in der Übersicht sind jeweils die Foundation-, die Mid- und die Prime-Model zu sehen. Die besten Scores erhält Cafu, der zweifache Weltmeister weist 88, 90 und 93 Punkte für das Total-Score auf – entsprechend dürfte die noch nicht enthüllte Moments-Variante sogar auf 94 oder 95 kommen. Knapp dahinter folgt Casillas, die  Karte des früheren spanischen Nationaltorhüters wird mit 87, 89 und 92 Zählern bestückt.

Thema

Alles rund um FIFA 22
zum Thema


FIFA 22. Gerüchte, Infos, Leaks, Veröffentlichungen von EA: Das alles findet Ihr hier.



Abgeschlossen wurde der Reveal durch van Persie mit 87, 89 und 91 Punkten als Gesamtbewertung. Unter Verschluss ist derzeit noch die vierte neue Legende, die EA SPORTS zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben möchte.


Allzu spektakulär fiel der Icon-Reveal in diesem Jahr nicht aus, für FIFA 21 struggle ein kompletter Tag mit diversen Teasern angesetzt worden. Dieser Umstand könnte aber auch dem verzögerte Launch des Scores Collectives geschuldet sein, der statt vergangenem Freitag erst am heutigen Montag erfolgt.


Weitere Gaming Information und alles aus der Welt des eSport gibt es auf EarlyGame.



Supply hyperlink

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.