Das Auf und Ab bei «Love Island» setzt sich fort

0
0
Das Auf und Ab bei «Love Island» setzt sich fort



RTLZWEI punktete zwar nicht mit der Kuppelshow, zuvor fuhr der Sender jedoch mit «The Mechanic 2» herausragendes Ergebnis ein. ProSieben konnte hier auch mit einer Free-TV-Premiere nicht mithalten.
Dass die neue Staffel von «Love Island» sich etwas schwerer tut, ist kein Geheimnis. Vorgestern wurde die geringste Reichweite mit nur 0,37 Millionen Fernsehenden ein weiteres Mal untertroffen. Da wundert es nicht, dass RTLZWEI nicht über einen annehmbaren Marktanteil von 2,3 Prozent hinauskommt. Parallel dazu fielen auch die 0,20 Millionen Jüngeren unter den Senderschnitt und landeten bei einer soliden Quote von 4,8 Prozent.Am gestrigen Abend begrüßte die Kuppelshow nun die beiden neuen Granaten Kendra und Kinan. Somit schalteten nun wieder 0,51 Millionen Zuschauer ein und auch der Marktanteil steigerte sich auf satisfactory 2,6 Prozent. In der Zielgruppe hielt man sich weiterhin bei 4,8 Prozent, auch wenn die Zuschauerzahl auf 0,25 Millionen stieg. Der Sender überzeugte stattdessen mit dem Actionfilm «The Mechanic 2 – Resurrection», welcher zuvor ausgestrahlt wurde. Mit 1,42 Millionen Begeisterten überholte RTLZWEI alle privaten Sender außer RTL und wurde mit einer hervorragenden Quote von 5,8 Prozent belohnt. Auch bei den 0,38 Millionen Umworbenen wurde ein hoher Marktanteil von 6,5 Prozent ermittelt.

ProSieben konnte mit der Free-TV-Premiere der Komödie «Stuber – 5 Sterne Undercover» ► nicht dagegenhalten. 0,86 Millionen Neugierige fanden auf den Sender, was jedoch nur für satisfactory 3,5 Prozent reichte. Die 0,33 Millionen Werberelevanten blieben bei mauen 5,6 Prozent hängen. Der Thriller «Blitz» steigerte sich im Anschluss auf 1,06 Millionen Zuschauern sowie einen starken Marktanteil von 6,1 Prozent. Bei den 0,31 Millionen Jüngeren ging der Abend mit einer akzeptablen Quote von 6,7 Prozent zu Ende. © AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.



Supply hyperlink

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.